Erweitern | Bayernweite Suche | Anbieter | Drucken
Bitte Suchwörter eingeben - z.B. Englisch, Anbietername, Ort, Fernunterricht...[Tipps zur Suche]

« Zurück

Sexismus und sexualisierte Gewalt an der Hochschule

Dieses Angebot ist abgelaufen.

Die Podiumsdiskussion gibt einen kurzen Abriss der aktuellen Lage und der Erscheinungsformen sexualisierter Gewalt an der Universität und sensibilisiert so dafür, wann eine Grenzüberschreitung vorliegen kann. Im überwiegenden Teil untersucht und diskutiert die Veranstaltung Ursachen, Strukturen und Handlungsspielräume. Was hat das heutige Bild von Wissenschaft mit sexueller Belästigung zu tun? Verhindern Aufbau und Institutionen der Universität Grenzverletzungen oder begünstigen sie sie sogar? Wie beeinflusst die Art, mit der die (universitäre) öffentliche Debatte über Übergriffe geführt wird deren Vorkommen? Und vor allem: Was tun?
Mit:
Elena Dück, tellvertretende Frauenbeauftragte der philosophischen Fakultät
Dr. Christian Rademache, Lehrprofessur für Methoden der empirischen Sozialforschung
Eva Gruse, Vorstand des freien zusammenschluss von studentInnenschaften e. V.
Ann Wiesental, Autorin und Mitgründerin des Netzwerk Care Revolution, ist aktiv im Feministischen Institut Hamburg und unterstützt Betroffene von sexualisierter Gewalt

Termine

Für dieses Angebot ist momentan eine Durchführung bekannt:

TerminDauerArtPreisOrt/Bemerkungen
23.04.18 1 Tag Mo. k. A. Innstraße 27, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät (WiWi) HS 5
94032 Passau
Deutschland


Veranstaltungszeit(en): 20:00 - 22:00
Veranstaltungsstätte: Universität Passau
Weitere Informationen zum Kurs finden Sie auf unserer Webseite.­

Anbieteradresse
Universität Passau
Innstraße 41
94032 Passau, DE
Tel: 0851/509-1438
Kontakt: Birgit Schwenger
www.uni-passau.de
birgit.schwenger@uni-passau.de
Anbieter Logo
Anbieterdetails anzeigen...